Start Archiv
SK Bocholt II weiter ohne Punktverlust Drucken
Geschrieben von: Karsten Liesmann   
Montag, den 12. Dezember 2016 um 22:19 Uhr

In der Bezirksliga Münsterland bleibt die zweite Mannschaft des SK Bocholt auch weiterhin ohne Punktverlust. Gegen die dritte Mannschaft der SG Ahaus-Wessum gelang den Bocholtern ein knappes, aber nicht unverdientes 4,5 - 3,5.

Bereits vor Beginn des Kampfes lagen die Bocholter in Führung, die SG Ahaus-Wessum lediglich mit sieben Spielern angetreten war und Christian Buricke kampflos gewann. Der Mannschaftskampf begann dann aus Bocholter Sicht aber alles andere als gut, da Hans Tünte am sechsten Brett mit Schwarz bereits früh verlor. Nach einem Remis von Guido Anderson an Brett vier war es dann am siebten Brett Günter Hellmann mit den weißen Steinen, der die Bocholter erneut in Führung brachte. Hellmann bestätigte mit dem dritten Sieg im dritten Spiel seine gute Form. Am Spitzenbrett ereignete sich dann ein weiterer Rückschlag. Nach spannender Partie hatte sich Stephan Robeling mit Weiß einen entscheidenden Vorteil erspielt. Jedoch unterlief ihm dann ein Fehler, der die Partie sofort zugunsten seines Gegners entschied. Franz-Josef Böing gelang es jedoch kurz darauf, seine Partie zu gewinnen. Mit den schwarzen Steinen am zweiten Brett erlangte Böing durch ein Materialopfer gutes Spiel. Das abschließende Bauerendspiel konnte er dann für sich entscheiden. Am dritten Brett musste sich dann Wilhelm Tepasse mit Weiß seinem jungen Gegner geschlagen geben. Für den Schlusspunkt sorgte dann Richard Bölting am achten Brett, der seine Partie mit Schwarz gewann. Bölting stellte dabei einen neuen Vereinsrekord auf. Er war mit seinem Sieg der älteste Spieler, dem für den SK Bocholt ein Sieg gelang. Im Aufstiegskampf hält der SK Bocholt II damit Anschluss an den SC Heek II, der das etwas bessere Brettverhältnis hat.