Start Archiv
SK Bocholt 2 schafft den Wiederaufstieg Drucken
Geschrieben von: Karsten Liesmann   
Montag, den 03. April 2017 um 21:06 Uhr

Die zweite Mannschaft des SK Bocholt hat den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Gegen den SK Gescher 2 spielten die Bocholter am Wochenende 4:4.

Allerdings verpassten die Bocholter einen Sieg gegen nur Gescher knapp. Zunächst einigte sich Franz-Josef Böing am zweiten Brett auf ein Remis. Am vierten Brett musste sich Hans Tünte, der ebenso wie Böing mit den schwarzen Steinen antreten musste, geschlagen geben. Für den Ausgleich sorgte dann Lina Maria Schmale am siebten Brett, die mit Weiß gewinnen konnte. Schmale war zunächst schlecht aus der Eröffnung gekommen, gewann dann aber einen Läufer und somit die Partie. Am sechsten Brett hatte sich Richard Bölting mit Schwarz einige Vorteile erspielt. Nach einer Abwicklung, die zum Ausgleich führte, einigte auch er sich mit seinem Gegner auf ein Remis. Am achten Brett schaffte es dann Helmut Mager die Bocholter in Führung zu bringen. Mager, der ebenfalls Schwarz hatte, setzte sich in einer wechselseitigen Partie etwas glücklich, aber nicht unverdient durch und beendete die Partie durch einen Mattangriff. Nachdem sich Wilhelm Tepasse und Günter Hellmann an den Brettern drei und fünf auf Remis geeinigt hatten, lag es nun am Ausgang der Partie am Spitzenbrett. Hier war Stephan Robeling jedoch in eine schwierige Stellung geraten, welche er nach langem Kampf schließlich aufgeben musste. Mit dem Unentschieden steht der SK Bocholt dennoch bereits einen Spieltag vor Schluss als Meister der Bezirksliga fest.