Start Nachrichten Bocholter Jugend landet bei NRW-Meisterschaft auf dem zehnten Platz
Bocholter Jugend landet bei NRW-Meisterschaft auf dem zehnten Platz Drucken
Geschrieben von: Karsten Liesmann   
Mittwoch, den 25. Mai 2022 um 19:49 Uhr

Bei der diesjährigen U16-NRW-Jugendmannschaftsschnellschachmeisterschaft, die in Dortmund ausgetragen wurde, schlug sich die Bocholter Jugend, die mit Bezirksmeister Thorben Harbring an Brett 1, Konrad Welling an Brett 2, Batuhan Tufan an Brett 3 und Anders Böttcher an Brett 4 angetreten war, beachtlich.

Mit letztlich 7 Punkten aus 7 Mannschaftskämpfen, landeten die Bocholter auf einem soliden Mittelfeldplatz. Mit etwas Glück wäre sogar die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft möglich gewesen, da die Bocholter vor der letzten Runde bei 6 Qualifikationsplätzen noch auf dem 5. Platz standen. Durch eine unglückliche Niederlage in der letzten Runde wurde diese aber knapp verpasst. Andreas Wüstnienhaus, ehemaliger erster Vorsitzender und Jugendwart des SK Bocholt, der die Jugendlichen begleitete, zeigte sich dennoch sichtlich zufrieden mit den gezeigten Leistungen, da sich alle Bocholter in guter Form befanden und von der Spielstärke her mit den besten Jugendlichen aus NRW mithalten konnten. Ein besonderes Highlight gelang aus Sicht von Wüstnienhaus Thorben Harbring, der am 1. Brett u. a. gegen einen ukrainischen Flüchtling antreten musste, welcher mit einer DWZ von 2100 eine bemerkenswert hohe Bewertung mitbrachte. In einer hochklassigen Partie setzte sich Harbring hier letztlich im Endspiel durch, nachdem er zuvor einen gefährlichen Königsangriff abgewehrt hatte.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen finden Sie im Datenschutzhinweis.